Holz Bauanleitungen

Holz Bauanleitung Basteln Bearbeiten Rutschbahn / Kinderrutsche - Zum Einzel- und Teamrutschen

Eine Rutschbahn macht Spaß und ist dem sogenannten pädagogisch wertvollen Spielgerät zuzurechnen. Warum? Ganz einfach: Um eine Rutschbahn zu nutzen und größtmöglichen Spaß dabei zu haben, trainieren Kinder ihre motorischen Fähigkeiten und in der Gruppe gegebenenfalls auch den Teamgeist. Wer zuerst kommt, darf zuerst rutschen, Drängeln, Schubsen und Stoßen sind uncool, und im Zweifelsfall muss ausdiskutiert werden, wer zuerst auf die glatte Bahn darf. Teamrutschen macht Spaß, aber nicht jedes Kind mag mit jedem rutschen - das ist die Basis für weitere Diskussionen. Eine Rutschbahn darf auf keinem Spielplatz fehlen, und auch im heimischen Garten oder auf der Terrasse ist das Gerät beliebt.

Holzrutschen kann man leicht selbst bauen, wenn man etwas handwerkliches Geschick hat. Dazu werden stabile Bretter, Schrauben und Kanthölzer benötigt, und eine kleine Trittleiter ist wichtig. Eine kurze Rutschbahn von ein bis zwei Metern Länge wird aus den Brettern zusammengeschraubt, glatt gehobelt und geschliffen und mit Öl oder Wachs versiegelt. Legt man diese Bahn an einen Hang, ist das schon eine Menge Spaß für Kinder ab zwei Jahre. Wird die Holzbahn über eine Trittleiter hochgebockt und mit Kanthölzern in einen sicheren Stand gebracht, hat man eine Rutschbahn, die auch Kindergartenkinder und Grundschüler noch anspricht. Ein Riesenspaß ist es, wenn Kinder ihre Rutschbahn mit Opas Hilfe selbst bauen! Das geht natürlich nur mit Holz, Kunststoff und Metall können Kinder nicht so einfach verarbeiten.

Hier finden Sie Bauplan, Bastelideen, Anleitung zum selber machen, bauen, Bausatz und weitere Information zum Thema Bauanleitung und Rutschbahn / Kinderrutsche:
Zugriffe:106059